Enpal Analyse: Energiewende-Berufe im Trend – Kontinuierliches Wachstum am deutschen Jobmarkt

7.12.2023
  • Das Energieunternehmen Enpal und die Jobplattform Indeed untersuchen Energiewende-Arbeitsmarkt 
  • Der Bedarf an Fachkräften hat sich in relevanten Branchen seit 2020 mehr als verdoppelt 
  • Am häufigsten werden Installateur:innen gesucht. Die Nachfrage nahm von 2021 auf 2022 am stärksten zu

Berlin, 7. Dezember 2023 – Jobs in der Energiebranche boomen. Eine Entwicklung, welche sich schon seit mindestens drei Jahren abzeichnet, wie das Energieunternehmen Enpal (www.enpal.de) und die Jobplattform Indeed (www.indeed.de) herausgefunden haben. In einer Arbeitsmarktanalyse untersuchten die Expert:innen die Entwicklung der Nachfrage an Fachpersonal in Berufen, welche für die Energiewende relevant sind. Dabei wurde ein regelrechter Boom festgestellt: Seit 2020 nahm die Anzahl der Stellenausschreibungen um circa 170 Prozent zu.

Nachfrage nach Fachkräften für Energiewende steigt 

Auch die Energiebranche in Deutschland ist vom Fachkräftemangel betroffen. So werden immer mehr Arbeitskräfte von Unternehmen mit Bezug zu Photovoltaik, Wärmepumpen oder erneuerbaren Energien  gesucht. Insgesamt stieg die Nachfrage von August 2020 bis August 2023 um 168 Prozent. Der vergleichsweise geringste Anstieg zum Vorjahreszeitraum konnte von August 2020 auf August 2021 festgestellt werden und betrug circa 16,8 Prozent. Wesentlich stärker war der Anstieg von August 2021 auf August 2022 mit circa 75,6 Prozent. In der Periode von August 2022 bis August 2023 stieg der Personalbedarf um 30,8 Prozent. 

Großer Bedarf in den Sommermonaten 2023

Besonders im Sommer 2023 wollten sich offenbar viele Unternehmen vergrößern: Pro eine Million Stellenanzeigen auf der Jobplattform Indeed wurden im August 2023 circa 13.550 neue Mitarbeiter:innen für verschiedene Aufgaben in den untersuchten Branchen gesucht. Juli 2023 mit 13.182 und Juni 2023 mit 12.972 Anzeigen reihen sich auf den Plätzen Zwei und Drei ein.

2020 wurden vergleichsweise wenige Fachkräfte in diesem Bereich gesucht: Auf dem letzten Platz liegt der August 2020 mit 5.050 pro eine Million Stellenanzeigen, September 2020 und Oktober 2020 reihen sich hier mit 5.229 und 5.288 Anzeigen passend ein. 

Handwerkliches Geschick gefragt: Installateur:innen sind am gefragtesten

Besonders Installateur:innen werden häufig gesucht: Unter den seit 2020 untersuchten Stellenanzeigen suchten 10,72 Prozent nach Installateur:innen für den Einbau von Photovoltaikanlagen oder Wärmepumpen. Mit etwas Abstand folgt der Bedarf für Lageristiker:innen mit 6,86 Prozent. Auch in der Produktion von Wärmepumpen sowie Photovoltaikanlagen und Speichern wird händeringend Personal gesucht: 6,79 Prozent aller Stellenausschreibungen sollten hier Vakanzen schließen. 

Dr. Wolfgang Gründinger, Chief Evangelist bei Enpal, kommentiert: ”Ohne Hände keine Wende! Die Monteure und Elektriker sind die Helden der Energiewende.  Um eine nachhaltige Zukunft zu sichern, ist es von höchster Wichtigkeit, den Mangel an Arbeitskräften in der Solarbranche rasch und entschlossen anzugehen. Hier sind alle gefragt: Die zahlreichen Betriebe vor Ort und die neuen Energie-Startups müssen sich verbünden, um das Potenzial ungelernter Arbeitskräfte zu nutzen, Arbeitskräfte aus dem Ausland anzuwerben und das Image des Handwerks zu stärken.”

Alle Ergebnisse der Analyse können Sie hier einsehen:

https://www.enpal.de/waermepumpe#info2

Über die Untersuchung

Das Energieunternehmen Enpal untersuchte in einer Kooperation mit der Jobplattform Indeed die Anzahl sowie Art der Stellenausschreibungen auf der Jobplattform, welche eines oder mehrere der folgenden Keywords enthielten: Solaranlage, Solaranlagen, Photovoltaik, Pv, Wärmepumpe, Wärmepumpen, Energiewende, Solarteur, Photovoltaikanlagen, Erneuerbare Energien, Erneuerbare Energie, Fotovoltaik. Berücksichtigt wurden Ausschreibungen seit August 2020. 

Über Enpal

Enpal, das Greentech-Einhorn in Deutschland, entwickelt eine integrierte Gesamtlösung für erneuerbare Energie und leistet damit Pionierarbeit in der Energiewende. Das seit 2022 profitable Unternehmen hält mit dem Verkauf von monatlich mehreren tausend neuen PV-Aufdachanlagen die Marktführerschaft für Solaranlagen für den Privatgebrauch in Deutschland. Die Solaranlage ist dabei Teil des integrierten Energie-Ökosystems aus Stromspeicher, Ladesäule, Wärmepumpe und des Enpal Energiemanagers, das eine intelligente Kombination aus Hardware und Software ist. Gegründet 2017, digitalisiert und revolutioniert Enpal mit seinem Mietmodell sowie der flexiblen, anzahlungsfreien Kaufoption die Anschaffung von grüner Energie für ein von fossiler Energie unabhängiges Eigenheim. Fast 50.000 von Enpal ausgestattete Haushalte bilden bereits unsere klimafreundliche Energie Community in Deutschland. Die weltweit größten Impact- und Technologieinvestoren wie, TPG Rise Climate, Softbank Vision Fund II, Princeville Climate Technologies und The Westly Group sorgen bei Enpal für das Unternehmenswachstum. Beim Kundenwachstum erhält Enpal die Unterstützung von Refinanzierungspartnern wie BlackRock, ING und DWS.

Über Indeed

Über Indeed suchen mehr Menschen nach ihrem nächsten Job als über jede andere Jobseite (bezogen auf Total Visits, Quelle: comScore). Indeed bietet Kandidaten in mehr als 60 Ländern und 28 Sprachen über Desktop und mobile Endgeräte Zugang zu Jobs auf der ganzen Welt. Insgesamt mehr als 300 Millionen Menschen nutzen Indeed jeden Monat für die Jobsuche, um ihren Lebenslauf hochzuladen oder um sich über potenzielle Arbeitgeber zu informieren (Google Analytics; Unique Visitors, September 2020). Weitere Informationen auf de.indeed.com.

Pressekontakte: 

Unternehmenskommunikation

Dr. Wolfgang Gründinger

presse@enpal.de

Sie haben Fragen?
Das sind unsere Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Gründinger

Chief Evangelist

wolfgang.gruendinger@enpal.de

Boris Radke

Chief Communications Officer

boris.radke@enpal.de